Sansibar

Sansibar


Urlaubsziel oder Taschen?

Wenn wir vom Sansibar sprechen, meinen wir nicht die Region in Ostafrika. Nein, wir denken hierbei an hochqualitative Markenkleidung und Accessoires. Geldbörsen und Handtaschen aus Leder, Etuis und Geschenksets. Angefangen hat aber dann doch alles an einem Urlaubsziel: Nämlich auf Sylt. Hier hat der schwäbische Koch Herbert Seckler seine Bar, besser gesagt, seinen Imbiss nach genau diesem Inselstaat in Ostafrika benannt. Neben dem Essen wuchs dann allmählich auch eine Modemarke heran, die heute in aller Munde ist. Sie ist bekannt für exklusive Kleidung, exzellent verarbeitete Accessoires und oberste Qualität im Premium-Segment.


Das Sansibar-Logo und Piraten

Sansibar hat ein auffälliges und einprägsames Markenlogo. Es kreuzen sich hier zwei Säbel. Bei diesem Logo muss man zwangsweise an Piraten denken. Auch hier wurden früher die Säbel gekreuzt. Dennoch ist die Kleidung und auch die Kleinlederwaren ganz und gar nicht im Piraten-Style. Sie brauchen also keine Angst zu haben, eine durchlöcherte Tasche zu erhalten. 


Lifestyle, Leidenschaft und ein Hauch von Luxus 

Man kann schon behaupten, dass es sich bei Sansibar Produkten um Accessoires der Oberklasse handelt. Leder und andere sorgfältig ausgewählte Materialen formen hier das Gesamtbild und geben Ihnen ein einzigartiges Lebensgefühl. Diese Marke ist gemacht für modebewusste Damen und Herren, die Wert auf ihr Äußeres legen. Sansibar unterscheidet sich in seiner Klasse von vielen anderen Mitbewerbern und besticht hier durch einzigartigen style, robuste Materialien und eine eher wuchtige Aufmachung einer jeden Sansibar Tasche und Geldbörse.